Dienstag, 30. Dezember 2008

Glühwein am Weststrand


video


Heute Meer Natur als Küche ....


Nachmittagsstimmung am Darsser Weststrand mit unserer Silvestergruppe und Glühwein...


Nach 5 km Wanderung redlich verdient ....


http://www.pensionseeadler.de/


Montag, 29. Dezember 2008

Weizen-Baguette mit getrockneten Tomaten



Manchmal darf es auch ein helles Brot sein, vielleicht für Silvester oder eine andere Party.
600 g Bio-Weizenmehl 550 eine Hand voll getrockneter Tomaten ( hier aus dem getrockneten Vorat)
1 El Kräuter der Provence ( für den Französischen Abend)
1 EL Ysop
1 TL Anis
1 TL Salz
Hefe, Milch ca. 400 ml
Gewürz und Kräuter fein mahlen,
Hefeteig ansetzen, kneten. gehen lassen, kneten, gehen lassen ....
getrocknete Tomaten klein schneiden,
Teig formen dabei die Tomatenstücken einlegen,
ich nehme ein Gärkörbchen in Baguette-Form dazu,
nochmals gehen lassen,
bei 160 Grad ca. 30 - 40 Minuten backen und mit guten Freunden und etwas Knoblauchbutter genießen.












Freitag, 26. Dezember 2008

Einkorn Knödel


Gänsebrust mit Einkornknödeln nach böhmischer Art,
Feldsalat und Rotkohl

Das Stück Gänsbrust stammte nicht von der Grambauerschen Gans,
um den Fernsehklassiker vom Heiligen Abend vom NDR anzusprechen,
sondern wiederum von Brinkmann und Lamp in Teschendorf bei Rostock.
Die machen kein Fernsehen, aber ordentliche Bio-Produkte und mit denen
sind sie dann doch öfters im Fernsehen.


Wer die Heiden von Kummerow verpasst hat, wird hier bei lieben Gästen fündig,
vielleicht gibt es demnächst die Gänsebrust zum Film.
Das ich das Einkorn liebe, hat sich ja mittlerweile herumgesprochen,
also ist es nicht verwunderlich, dass es an Weihnachten ein kleines
Küchenexperiment damit gibt.
Damit die Böhmischen Knödel kein solches Dorf bleiben, sei noch erklärt, wieso
das Einkornmahl diesen regionalen Einschlag bekommen hat..
Das hängt mit der dritten Etappe unserer Sommertour auf dem Elberadweg
zusammen, welche uns 2009 ja nach Böhmen führen wird.
Da gibt es natürlich Knödel ohne Ende und Buchteln und Kollatschen,
aber das sind schon wieder neue Einkornideen.

Das Knödelrezept ist ganz einfach :
Die Rezepte sagen man nehme "Mehl" was natürlich ein breites Spektrum zulässt und
bestimmt auch funktioniert.
Also auch mit Einkorn. Auch mit Vollkorn-Einkornmehl ? Ich kann es nun bestätigen.
300 g Einkorn frisch fein mahlen
dabei Hefe aktivieren ( zum Beispiel Trockenhefe mit warmem Wasser und etwas Honig zum
Schäumen bringen )
Das Mehl mit zwei Eiern und dem Hefeansatz zu einem Teig verkneten.
Evtl. noch etwas Wasser zusetzen..
Teig an warmen Ort gehen lassen
Wenn aufgegangen nochmals kneten und weiter gehen lassen.

Einkornteige können ziemlich klebrig sein, ggf. etwas Mehl zusetzen, dann lässt der
Teigling sich besser kneten.
Anschließend den Teig in zwei Hälften teilen und zwei Rollen formen.
In simmerndem Salzwasser gar ziehen lassen.
Wenn die Knödel gar sind, schwimmen sie oben, also einen ausreichend großen Topf
nehmen, damit sie schwimmen können.
Knödel sind nach ca. 15 – 20 Minuten fertig.

Knödelprofirezepte raten die Scheiben mit einem Faden zu schneiden. Ein scharfes Messer tut es aber auch.
Der Einkorn-Vollkornknödel hat eine bräunlich- gelbe Farbe, ist sehr aromatisch und harmonierte vortrefflich mit der Gänsebrustsauce.
Die Gänsbrust wurde nur gesalzen und mit Majoran und Rosmarin eingerieben und schonend
bei ca. 90 Grad Kerntemperatur gegart.

Wie Sie den Weihnachtsbraten möglichst nicht anrichten sollten steht hier.

Fröhliche Weihnachten !


Montag, 15. Dezember 2008

In der Weihnachtsbäckerei



Alle Jahre wieder ...... werde ich nun Lebkuchen selber backen.
Auch das gehört in die Kategorie " Hätte ich schon früher gewusst, wie einfach das geht"
Wir backen vollwertig.
Das heißt auch Nüsse und Mandeln hacken und selber mahlen.
Mit Bio-Nüssen und Mandeln habe ich dazu gute Erfahrungen gesammelt.
Für ein Backblech ca. 35 x 45 cm:
200 g Mandeln
200 g Haselnüsse
200 g Emmer
200 g Sonnenblumenkerne
getrocknete Schalen von je 3 Mandarinen und 1 Zitrone
2 EL Koriander, 2 EL Anis, 12 Pimentkörner, 1 EL Kardamom,1 EL Zimt,2 Päckchen Vanillezucker
alles fein mahlen,
150 g Erdmandeln , gemahlen
300 g Honig
350 ml Pflaumenmus ( Volkers Pflaumenmus, selbst gemacht)
zu einem Teig verrühren
10 Eier trennen, Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben
Ca. 2 cm dick auf das mit Backpapier ausgelegte Blech aufstreichen.
Im nicht vorgeheizten Herd mit 150 Grad anbacken, nach 20 Minuten auf 130 Grad
stellen, Backzeit ca. 1 Stunde
Nach dem Backen und Auskühlen kann der Lebkuchen noch mit Schokolade
überzogen werden. ( z.Bsp. Zartbitter Kuvertüre von Rapunzel)
Entweder vollflächig oder "sparsamer" in dünnen Linien.
Die weißen Flocken oben auf sind Hanfsamen.
Weihnachten im Haus Seeadler zu probieren.
Bis dahin eine schöne Adventszeit!